Hintergrundbild für die ganze Seite

Schule für Geomantie

Die Geomantie beruht auf dem sehr alten Erfahrungswissen, dass die Welt beseelt, mit feinstofflichen Kräften belebt und geistig durchdrungen ist. Diese unserer Existenz zugrunde liegende Urerfahrung brach sich weltweit in zahlreichen Methoden und Techniken bis in die Neuzeit hinein seine Bahn und lässt uns über diese auch heute an der Lebendigkeit der Erde selbst teilhaben. Das Land, die uns umgebende Landschaft und Natur, ist ein Träger von Kraft und Lebendigkeit. Aufgabe der Geomantie ist es, diese für den heutigen Menschen wieder erlebbar zu machen. Das Haus, der Tempel und die Stadt sind Abbilder der beseelten Welt. Erst daraus können wir genutzte Baurituale und die Wirkung historischer und moderner Bauformen verstehen.

Zu den Ausbildungen und Veranstaltungen...

Schule für Schamanismus

Schamanismus, die wahrscheinlich älteste Art die Welten und Wirklichkeiten zu ordnen, ist eine Erfahrungswissenschaft. Die Art der Erfahrung steht immer unmittelbar in Zusammenhang mit der Person, die diese Erfahrung macht. Ihr kultureller und persönlicher Hintergrund haben Einfluss auf die Qualität der Erfahrung. Der Schamanismus zeichnet sich durch seine große Bereitschaft aus, neue Konzepte zu erproben und neue religiöse Vorstellungen gegebenenfalls in das eigene Weltbild und Ritualwesen zu integrieren. Hatten bestimmte Vorstellungen oder schamanische Attribute in Krisensituationen hingegen offensichtlich versagt, so wurden sie verworfen und durch neue ersetzt. So nahmen z.B. sibirische Schamanen die Taufe an, das Kreuz galt nun als Schutzamulett und wurde in die Kleidung eingearbeitet.

Zu den Ausbildungen und Veranstaltungen...

Ihr Browser wird von dieser Seite leider nicht unterstützt.


Diese Website basiert auf modernen Webstandards, die alle gängigen Browser unterstützen. Ihr Browser scheint veraltet zu sein. Bitte machen Sie ein Update oder verwenden Sie einen der folgenden Browser:

Chrome Icon Firefox icon